AStA

Die Abkürzung „AStA“ steht für die Bezeichnung „Allgemeiner Studierendenausschuss„.

Der AStA ist an den meisten Hochschulen in Deutschland vertreten und stellt ein Organ dieser dar. Er ist von besonderer Bedeutung, da es sich bei ihm um die mittelbare Vertretung der Studentinnen und Studenten handelt. Folglich setzt sich der AStA also für deren Interessen und Wünsche ein. Beispielsweise kümmert er sich um die Semestertickets oder schafft Möglichkeiten billig zu kopieren.

Zu den Mitgliedern des AStA zählen mehrere Referenten und ein Vorsitzender bzw. mehrere Vorsitzende.

Der AStA wird vom StuPa für ein Jahr gewählt (Abweichungen möglich).

Die Bezeichnung „AStA“ entwickelte sich schon im 19.Jahrhundert. Die Institution an sich etablierte sich erst nach dem Zweiten Weltkrieg vollständig.